Hommi´s Reitrock
Hommi´s Reitrock 

News

Februar 2018

Modell Lille Skat- richtig gehört, kleiner Schatz.... klein, praktisch, für die Handtasche, schnell umgewickelt..... für jedes Wetter

 

 

 

November 2017

Neu!!! Fleur de Lis Edtion.. muss man haben..

Auf Rock, Poncho oder Cape... einfach Traumhaft

 

 

 

September 2017

Reitcape Avalon aus Softshell mit Innenfutter zum heraus knöpfen.

Passsend zum Casa. Mit und ohne Pelerine

 

 

 

Ab sofort unterstützen wir ein Dorf in Afrika. Wie das?

Wir spenden unsere Stoffreste. 

Eine tolle Sache.

Somit unterstützen auch Sie diese Menschen in Pundo

 

 

Wir verzichten auf Plastikverpackung und freuen uns über unsere neue Tüten. Die Vorlage, die wir dafür modifiziert haben, ist designed by Kraphix - Freepik.com

 

 

Rahmen vektor durch Kraphix - Freepik.com entwickelt

August 2017

Jetzt endlich!!! Reitponcho Smart, mit doppeltem Kragen.

Natürlich aus Tiroler Loden.

hält kuschelig warm, nicht nur auf dem Pferd, auch sonstwo überall zu tragen. Zur Jeans mit hohen Stiefeln z.B.

 

 

Reitcape Saphira, Tiroler Loden und Samtborte.... zum verlieben.

Ob mit Rollkragen und Kapuze, mit und ohne Borte, einfach nur schön.

 

 

April 2017

 Nachdem nun der Zebra im Sommer 2016 pausiert hat, freuen wir uns besonders darüber, Ihn ab Juni wieder anbieten zu können.

März 2017

Neue Label eingetroffen, yeah :-) wunderschön, ein tolles Highlight auch die Paspel.

 

 

Na wenn das nicht mal schicke Kordelenden sind... mit Liebe zum Detail

 

 

Januar 2017

Wir sponsern " Das Reitturnier der besonderen Art" in Kattien- Niedersachsen im Mai 2017

 

 

Dezember 2015

Es ist vollbracht.

 

Hommi® ist ein jetzt eingetragenes Markenzeichen :-) Lasst die Korken knallen

September 2015

Seit diesen Monat gehört Gudrun zum Team. Sie zaubert uns die wunderschöne Jacke Smart.

Herzlich Willkommen, Freue mich auf unsere Zusammenarbeit.

Eine wunderschöne Jacke, mit Kragen oder Kapuze, aus Wollbouclé passsend zu unseren Hommi´s Grisu :-)

Juli 2015

Das Online Pferdemagazin hat einen Trendsetter/ Newcommer in der Pferdeszene gesucht. da habe ich mich gleich mal beworben und einen Platz in der 2. Onlineausgabe gewonnen.

Juni 2015

Endlich da , der Zebra

März 2015

Neue Modelle endlich da.

Modell Unisex, auch für Galeriesättel bestens geeignet, aus Softshell wie beim Softi.

Als nächstes dann noch das Modell für den Summer. Ein leichter Rock, winddicht und hält leichtem Regen stand und schützt ihre Tunierbekleidung vor Verschmutzung.

Februar 2015

Unverhofft kommt oft,

oder, was mich nicht umbringt, härtet ab,

oder, man nehme das rheinische Grundgesetz

Besonders Artikel 1, 2, 3, 4, 5, 7, 

 

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Rheinische_Grundgesetz

 

Et Rheinisch Jrundjesetz

Artikel 1: Et es wie et es.

(„Es ist, wie es ist.“)
Sieh den Tatsachen ins Auge, du kannst eh nichts ändern.

Artikel 2: Et kütt wie et kütt.
(„Es kommt, wie es kommt.“)
Füge dich in das Unabwendbare; du kannst ohnehin nichts am Lauf der Dinge ändern.

Artikel 3: Et hätt noch emmer joot jejange.
(„Es ist bisher noch immer gut gegangen.“)
Was gestern gut gegangen ist, wird auch morgen funktionieren.
Situationsabhängig auch: Wir wissen es ist Murks, aber es wird schon gut gehen.

Artikel 4: Wat fott es, es fott.
(„Was fort ist, ist fort.“)
Jammer den Dingen nicht nach und trauer nicht um längst vergessene Dinge.

Artikel 5: Et bliev nix wie et wor.
(„Es bleibt nichts wie es war.“)
Sei offen für Neuerungen.

Artikel 6: Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domet.
(„Kennen wir nicht, brauchen wir nicht, fort damit.“)
Sei kritisch, wenn Neuerungen überhandnehmen.

Artikel 7: Wat wells de maache?
(„Was willst du machen?“)
Füg dich in dein Schicksal.

Artikel 8: Maach et joot, ävver nit zo off.
(„Mach es gut, aber nicht zu oft.“)
Qualität über Quantität.

Artikel 9: Wat soll dä Kwatsch/Käu?
(„Was soll das sinnlose Gerede?“)
Stell immer die Universalfrage.

Artikel 10: Drinks de ejne met?
(„Trinkst du einen mit?“)
Komm dem Gebot der Gastfreundschaft nach.

Artikel 11: Do laachs de disch kapott.
(„Da lachst du dich kaputt.“)
Bewahr dir eine gesunde Einstellung zum Humor.

Was ich damit sagen will..... bin mal wieder umgezogen.....war nicht geplant, hat aber sehr viel Gutes:-) und.... jetzt hab ich Platz. :-) räumlich und mental :-)

Den ersten Umzug hätte man sich sparen können, aber wenn man immer alles vorher wüßte, für irgendwas war´s bestimmt gut, zumindest bin ich wieder um eine Erfahrung reicher.

 

Fotos folgen, sobald ich komplett eingerichtet bin.

Auf, auf!!

Januar 2015

Neue Webseite ist online :-)

November 2014

 

Es hat sich gaaaanz viel getan, in den letzten 4 Wochen

Es ist vollbracht, leider hat das war Lieferverzögerung zur Folge, für das ich mich auch aufrichtig entschuldige, jedoch kann ich nun umso besser arbeiten, mit System und Wohlfühlcharakter in einer tollen Räumlichkeit. Dem Umzug selber gehen einige Tage Planung und shoppen der benötigten Möbel voraus.

 

Gesucht habe ich ja schon länger nach einem Atelier, wo ich ungestört arbeiten kann. Die, die mich kennen, wissen, wie ich es mir zu Hause einigermaßen erträglich gemacht habe. Es gab keinen Weg daran vorbei, es mußte etwas passieren, und zwar ziemlich flott. 

 

Meine letzte Reitbeteiligung ist ja leider im Juli diesen Jahren plötzlich verstorben, so habe ich mich auf eine neue Suche begeben, und bin bei S. gelandet. 

Ja und genau S. hat nicht nur ein Pferd zu vergeben, sondern auch noch einen Raum zu vermieten.

Wenn das nicht mal praktisch ist. So bin ich auch gleich beim Pferd, und wenn ich keine Hommis mehr sehen kann, ja dann...na was wohl :-)

Außerdem ist dieser Ort einfach traumhaft schön. Überall laufen Ponys und Hunde rum, krächzen Papageien, zwitschern Vögel. Schöne Weiden, netter Offenstall gleich am Haus und ein tolles Ausreitgelände in der Wahner Heide. Was will ich eigentlich mehr?? 

 

Nichts!!, aber auch garnichts!!

 

Nun hat mein Mann, der mich ja eh von vorne bis hinten unterstützt, mir beim Umzug geholfen, achja, der Guido auch :-). Mein Mann war mit mir Möbel suchen, Möbel kaufen, Möbel schleppen, achja, und Guido hat auch geschleppt :-)

Schatzi Löcher in die Wände gebohrt bis der Arzt kommt, und mal wieder richtig penibel sauber gearbeitet, so wie wir Sascha eben kennen.

Ich liebe dich mein Schatz, du bist der beste Mann der Welt, und vielen Dank für deine Unterstützung :-)

 

Das Ergebnis der ganzen Aktion: Ein totaaaal schöner Raum, mit allem, was mein Herz begehrt.

Ein Traum-Hommiland, eines Hommis wirklich würdig :-)

Ich hoffe auf euer Verständniss, wegen der Lieferschwierigkeiten, ich arbeite nun alle Aufträge so schnell es geht ab. :-)

 

 

 

 

 

Nachtrag.... leider musste ich mich 3 Monate später wieder räumlich verändern... und das ist auch gut so :-)

Oktober 2014

Dem Wunsch der Eifeler nachkommend, einen Loden-Hommi aus Wollbouclé mit im Gepäck.

Ist in vielen Farben zu haben. Uni, aber abgesetzt mit orangenfarbener Naht, oder mit floralem Muster. 

Fragen Sie nach :-)

 

Ein Hommi für alle Naturstoffliebhaber, denn er ist aus 100% Wolle. 

Nicht nur für Mittelalterfreunde, nein, er kleidet und wärmt einen sehr edel im Alltag. Entweder über der Jeans mit derben Schuhen getragen, oder Strumpfhose und Stiefeln. Trauen sie sich. Sieht super schick aus :-)

War das ein Tag!!

Traumhaftes Wetter, gute Laune und ne ordentliche Portion Vorfreude, auf das, was mich erwarten sollte, denn wie auch beim letzten Mal, hatte ich keine Ahnung, was die liebe Julia sich diesmal wieder ausgedacht hatte. Um 3:00 Uhr, war für mich die Nacht vorbei, bin mit Migräne aufgewacht, und schon fast gedacht " Das war´s für heute " doch ich habe sie gut in den Griff bekommen. Um Halb fünf dann aufgemacht und Marcel samt Reitrock eingesammelt. Gegen halb sieben mit Aufbau begonnen. 

Gegen neun kam dann Julia mit ihrem Hänger angefahren. Ach, was hab ich mich gefreut.

Und dann, auf einmal, kam ein Hänger nach dem anderen ins Gelände, Julia, schön am einweisen, und ich dachte? " Ne? Gehören alle zur Julia? Das darf doch nicht wahr sein." Mann, was hatte ich Pipi in den Augen. Ich konnte es garnicht glauben. So nach dem Motto: Klotzen, nicht kleckern.

Ich war jetzt schon total platt und sprachlos. Mit Marcel waren es insgesamt 17 Leute und 10 Pferde.

UFF, das musste ich erstmal verdauen, hat ne Weile gebraucht.

 

Kurze Besprechung, Warm up, schon ging die Musik los.

 

Ein herrliches Dreiergespann in den schönsten Farben, zusammen mit den orangenen Hommis und den Fahnen schmückten den Reitplatz. Eine sehr schöne Vorstellung, die uns die Drei präsentierten. Ich war begeistert, und dazu noch der herrliche Sonnenschein. Man kann nicht glauben, wenn man es vorher nicht gesehen hat, wie fein das "dicke Ross" doch dressurlich laufen kann. Ein Traum!

Das schottische Highland Pony zeigte uns Seitengänge und spanische Schritte, totaaaal nett, und Tjara, ist sowieso the Queen of Shows. :-) Wieder mal mega hübsch, knallschwarz, strahlend... :-)

 

 

Irgendwann holte der Belgier dann das Gefolge ab....zu Fuß, mit Hund, auf kleinen und großen Pferden, kamen kleine und große Menschen hereinspaziert. In bunten Hommis und mit lachenden Gesichtern füllten alle den Platz aus, der eine trabte, der andere ritt im Schritt, der nächste ließ ein wildgewordenes gepunktetes Pony über Stangen hüpfen, wieder ein anderer spazierte mit dem Hund, die Kleinsten absolvierten in ihren bunten Hommis akrobatische Höchstleistungen und schwenkten auf dem 

Sattel kniend bunte Bänder, andere Kinder trabten souverän ohne Steigbügel. Es war, wie bei den Wimmelbilderbüchern. Überall bewegte sich was, man wußte garnicht, wo man zu erst hinschauen sollte. Es war sooooo schön, und die Kleinen so goldig, waren die zum Knutschen! Die haben ihre Sache total fantastisch gemacht. Herzallerliebst. :-))

 

Getreu nach meinem Motto " Ein Hommi verbindet " wurden verschieden Reitweisen vorgestellt. Ob Dressur, Wanderreiter, Westernreiter, ob auf jungen oder riesigen Pferden, alles kein Problem, überall darf man Hommis tragen.

 

Man konnte sehen, dass alle Teilnehmer einen riesen Spaß hatten, und viele haben mir auch schon gesagt: „Beim nächsten mal bitte wieder :-)“

 

Ich danke allen von Herzen, freue mich, dass ich einige wiedersehen konnte, und einige neu kennenlernen durfte. Ihr seid alle zusammen einfach nur großartig. Ich glaube, meine Worte reichen nicht aus, um das auszudrücken, was ich empfunden habe. Das wird noch sehr, sehr lange nachwirken, und ich werde noch meinen Enkeln davon erzählen. Vielen, vielen Dank :-))

 

Ein Hommi verbindet.....

Herbst und Reitermarkt auf Burg Satzvay...

 

In wunderschönem Ambiente und im Zauber der Burg bauten wir auch diemal hier unseren Stand auf. Die Menschen waren neugierig und fasziniert von den Hommis.

Das Wetter spielte auch mit, und so kam Julia und Begleitung mit Wotan und Tjara vorbei und stellten sich zu unserem Stand. Ein wunderschöner Anblick, der Aufmerksamkeit erregte und die Menschen anzog. 

August 2014

Jetzt wird´s´ richtig fröhlich, mit dem neuen Happy-Hommi. Für alle die, die es lustg, fröhlich und bunt mögen, gibt es den gepunkteten Hommi in verschiedenen Farben

Juni 2014

Sandwichfleece ins Programm aufgenommen

Neue Brokatborten für den Edel eingetroffen

April 2014

Erfolgreich waren wir am 5. April auch wieder in Prüm. In „meiner Eifel“. 

Die, die mich kennen, wissen, dass ich die Eifel liebe, dass ich dort verwurzelt bin. Drum ist Prüm, gerade mal eine halbe Stunde meines Geburtsortes entfernt, immer etwas ganz besonderes für mich. Ich liebe die Eifeler mit ihrem „Singsang“ in der Sprache...ich fühle mich „Zu Hause“

 

Ein wenig Katastrophal begann der Morgen, denn um 4:45 Uhr vor der Abfahrt versagte die Batterie unseres Autos. Aber, dem Nachbarn sei Dank, starteten wir nur mit einer kleinen Verzögerung Richtung Prüm. Mit im Gepäck Janine, die mich immer tatkräftig unterstützt und immer mitdenkt. Vielen Dank an dieser Stellle, du bist ein Schatz :-)

 

Es regnete die ganze Fahrt, nur in Prüm nicht! Prima..... kalt und trocken....perfekt, so blieb es auch den ganzen Tag :-)

 

Wir waren total gespannt auf Julia mit ihrem Team, denn diesmal wußte ich nicht, was Sie vorbereitet hatte. Aber ich wußte, sie wird sich was tolles einfallen lassen. Sie steht total hinter meinem Produkt, trägt Hommis den ganzen lieben langen Tag, von morgens bis Abends, und weiß garnicht mehr, wie sie vorher ohne gelebt hat. Ihr macht es totalen Spaß, sich und ihre Tjaramausi zu präsentieren, steckt immer voller Ideen und kennt Gott und die Welt, so dass Sie eigentlich immer jemanden findet, um ein nettes Team zu bilden.

So auch diesmal, Jungs und Mädels, Männer und Frauen, alls begeisterte Pferdeleute, die Spaß an Abwechslung haben, waren von der Idee zu begeistern.

 

Wochenlang trainiert, immer nach Feierabend, an der Choreo gearbeitet, bis spät in die Nacht nach passender Musik gesucht, Ideen zusammengetragen, Pferde vorbereitet auf wehende Fahnen und laute Musik die aus Lautsprechern scheppert. Wobei, Tjaramausi ist ja ein Fels in der Brandung, absolut cool :-)

 

Also am Special Day die bunte Truppe zusammen gewürfelt, bestehend aus Julia, Kerstin, Dirk, Lothar, Janine, Maike, Florian, Alicia, Sonja und Volker, den Stand eisern bewacht von meinem Mann :-), so konnten wir uns kurz beschnuppern. Meeting abgehalten, Julia erklärte den Kids den Ablauf, Janine der Leader merkte sich alles wunderbar, so konnte nichts schief gehen.

 

Die Pferde und die Damen obendrauf glänzten in ihren Outfits, sahen echt top aus.

Großartig. Eine tolle Choreo hatten Sie sich ausgedacht, schön orange, mit wehenden Fahnen und Tüchern. Ein Blickfang. Ein Pas de deux wurde vorgeführt, Fuchsstute und Rappstute, schwarz und orange, Fahnen in der Hand.

Die Kids machten ihre Aufgabe auch prima. Es sah sooo schön aus, als sie mit ihren bunten Röcken und den süßen Mützen das orangene Band herein trugen. Dieses Farbefrohe Bild ließ Prüm an diesem grauen, trüben Tag viel bunter erscheinen.

 

Sicher marschierten Sie zu Vieren nebeneinander an ihren vorbestimmten Platz und übergaben souverän das Tuch an die Reiter, nahmen ihnen die Fahnen ab und marschierten wieder zu Vieren nebeneinander von dannen. Sichtlich erfreut darüber, dass alles so reibungslos geklappt hat :-)

 

Der Teil mit dem wehenden Tuch folgte. Einer ritt im Zirkel um den anderen herum, das Tuch in der Hand, welches sich dabei schön öffnete und ein großartiges Bild ergab. Mal galoppierte Julia im Zirkel, mal Kerstin.

Die Pferde, keine Spur der Scheu vor den Fahnen, da war es eher der unschöne Boden, an den sich die Fuchsstute erst gewöhnen musste, aber ist ja auch was neues für den Fuchs gewesen, so viele Menschen, fremde Umgebung, doch  trotz Nervosität waren die Öhrchen immer beim Reiter und fanden dort die Sicherheit.


Danach waren die Kids wieder gefragt. Diesmal mit Fahnen bewaffnet, marschierten sie auf.Wie ein Gefolge, hinter Wotan her. Großartig, so ein schönes Tier, zog er, als wäre es Nichts, eine Holzbrücke hinter sich her. Die Kinder stellten sich um die Brücke auf, Kerstin führte einige Dressurlektionen vor und Julia erzählte uns etwas über Hommi´s und ritt mit Tjara über die Brücke. Die Kids stellten sich anschließend in einem größeren Abstand nebeneinander, sodass Kerstin im Galoppslalom um Sie herumreiten konnte.
 
Sehr schön, die Kids standen wie Sieges-Säulen da , mit den Fahnen in der Hand und hatten keine Angst, während das große Pferd um Sie herum gallopierte.

Zum Schluß der Ausmarsch, alle Kids auf der Brücke, die von Wotan herausgezogen wurde. Beim Anzug machte es kurz “plumps“ und sie purzelten um, alle lachten :-)

 

 

Für mich war es eine tolle Show und ich danke denen, die dabei mitgemacht haben. Ohne Sie wäre es nur halb so schön gewesen und ich hätte auch nicht soviel zu erzählen. Ich freue mich über so nette Jungs und Mädels, die sich von mir ohne murren, ohne wenn und aber, einkleiden ließen. Hier noch ein Mützchen, da noch ein paar Stulpen. 

Ich freue mich über jeden einzelnen und hoffe, es hat auch ihnen Spaß gemacht. Vielleicht haben sie ja Lust auf eine Wiederholung, es macht doch Spaß, ein Teil davon zu sein und mal eine Abwechslung zu erleben. Bei mir sind die Kids auf jedenfall immer wieder gerne gesehen. 

 

Vielen Dank auch an Volker, der sich um die Musik kümmerte, und Sonja, unsere Meisterfotografin :-)

 

Am Stand selber lief alles reibungslos, dank meines Mannes, dem Verkaufstalent. Viele neue und alte Gesichter. Alte Hommihasen kamen vorbei und erzählten mir, wie glücklich Sie mit ihren Hommis sind. Ach das finde ich so schön, wenn ich ein Feedback von meinen Kunden bekomme und sie mir einen Besuch abstatten.

 

Ich denke, Prüm, wir kommen wieder :-)

 

Nun muss ich aber anfangen, die Bestellungen von Prüm und Koblenz abzuarbeiten. Morgen gehts los, die Stoffe warten schon :-)

März 2014

Pferdemesse Koblenz erfolgeich zusammen mit Thistle´s Barockschabracken hinter uns gebracht.Wir waren zum ersten mal dort, und ich habe mich gefreut, soviele neue und alte Gesichter wieder zusehen.

Es war anstrengend hat jedoch sehr viel Spaß gemacht, vor allem, weil wir ein nettes Team waren. Obwohl wir uns wenig kannten, unsere Männer schonmal garnicht, war es ein sehr nettes Miteinander. Ich hoffe, dass wir uns in Zukunft auch noch öfters privat treffen werden. :-)

Der neue Edel-Look ist da. Mit Brokatborte in Gold, Altgold oder Silber. Damit Sie auf dem Pferd glänzen :-)

 

Februar 2014

Vorbereitungen für die Messe im März laufen an. Nähen, nähen, und nochmal nähen :-)

Habe mich zusammengetan mit Thistle´s Barockschabracken, freue mich darauf. Hoffe, dass wir vertraute Gesichter sehen.

 

Januar 2014

Endlich, wir haben eine glückliche Gewinnerin. Die 100. Bestellerin ist Jasmin Müthing aus Beckedorf und gewinnt einen tollen Hommi in ihrer gewünschten Farbe schwarz/choco. Herzlichen Glückwunsch. Wie sich sogar herausstellte, hat Jasmin am gleichen Tag wie ich Geburtstag. Das finde ich doppelt schön. Sobald Fotos da sind, zeigen wir sie euch :-)

 

Hommi feiert die 100. Reitrock-Bestellung.

Ach, und bevor ich es vergesse, gaaaaaanz wichtig. Wir haben da doch noch etwas ganz Feines gezaubert.

 

Unser allerneustes Hommimodell „ Hommi´s Double“

 

So wunderbar SOFT, softer gehts gar nicht mehr. Hält nicht nur warm und den Wind ab, sondern auch noch trocken. Beide Stofflagen aus Superqualitätsstöffchen. Jaaaa, Was sehr bekannte Outdoor-Firmen anbieten können, können wir auch .-) 

 

Schließlich treiben wir uns auch stundenlang bei Wind und Wetter draußen rum, und das soll auch Spaß machen. Und mit Hommi´s Produkten ist Spaß vorprogrammiert.

Hommi´s machen eben gute Laune :-)

 

November 2013

Hommi´s haben einen Auftritt bei der Faszination Pferd in Nürnberg.

 

Das Paso Fino Gestüt Sternberghof präsentierte sich dort vom 31. Oktober bis 3. November und nahm 4 meiner Hommi´s mit ins Gepäck ;-)

 

Oktober 2013

Prüm, wir kommen

 

Ich finde, die kleinen Kerle haben das trotz der kurzen Zeit großartig gemacht. Frisch gewaschen und hübsch geschmückt ging´s am 5. Oktober endlich los.

Hoffentlich reicht das Training, hoffentlich fliegt der Pavillion nicht weg.

 

Der Platz war Matschepampe und wir hatten Schwierigkeiten, uns mit unseren Füßen aus dem Sumpf zu lösen....hier und da ein Missgeschick...aaaaaaber...es hat soooooo Spaß gemacht, war einfach toll!!!!!

Und die Menschen stürmten den Stand. Viele Röcke vor Ort verkauft, viele Bestellungen haben wir bekommen.

 

Alles in allem....einfach super.

 

Vielen Dank an:

 

Julia, die das mit Ihren Pferden erst überhaupt ermöglichte

 

Maria, die einfach mit macht, weil es Ihr Spaß macht und weil sie voll auf Hommi´s steht

 

Sonja und Volker, die uns als gute Seelen zur Seite stehen und die uns mit dem zweiten Zugfahrzeug und Hänger begleitet haben

 

Janine, die immer gerne mit anpackt und für solche Sachen zu begeistern ist,

 

Und zu guter letzt, mein Mann, der Beste!!!!

 

Danke an alle anderen drumherum :-) 

 

Danke an die neuen Hommireiter :-) Willkommmen im Club

 

September 2013

Julia kommt mit einer neuen Idee.

Prümer Pferdemarkt.

Schön und gut, aber der sollte bereits in 5 Wochen sein. wie soll denn das funktionieren??

 

Hinter uns liegen nun 5 Wochen schneidern, Training, mehrere hundert Kilometer Autobahn. Viele Ideen wurde ausgearbeitet und wieder verworfen, es wurde organisiert, bestellt und sich den Mund fusselig geredet, Ohren heiss gequatscht, gebastelt.....Alle Mitwirkenden haben vollen Einsatz gezeigt. Wir hatten keine Zeit mehr für Familie, zu wenig Schlaf und essen gab´s irgendwie nur noch Fast Food.

Die Idee, auf den Markt zu gehen, kam von Julia, mit der schönen Friesenstute. Mit im Schlepptau Maria :-), die sich Hals über Kopf in Goliath verliebt hat :-)

Zeit war knapp, was macht man mit Wald und Wiesenponys in 5 Wochen, bei 2 mal wöchentliches Training?

 

hmmm??

 

2 Hengste und eine Stute? Ob das mal gut geht?

 

Ja, geht gut, sehr lernwillig und mit Eifer dabei gewöhnten sich Frodo und Goliath schnell an uns und ihre neue Aufgabe.

 

Auch die Stute, anfangs noch heiss begehrt, der Rüssel wurde mehr als einmal ausgefahren und kleine steigende Hotties präsentierten sich in ihrer ganzen Größe :-), wurde bald mit Ruhe und Gelassenheit neben sich akzeptiert. Selbst im Hänger gab es keine Probleme.

Die Kleinen sind einfach zu süß, und Tjara ist ein Fels in der Brandung.

 

Homepage umgestaltet, neues Logo kreiert. Es ist Hommi persönlich auf Tjara :-) So finde ich, rundet es die ganze Sache noch mehr ab.

 

Pünktlich zum Herbst geht Hommi´s Softie in den Verkauf

 

August 2013

Ein neuer Prototyp geht in die Testphase. Wir nennen Ihn liebevoll: Hommi´s Softie inclusive Fotoshooting mit Tjara.

 

Hompage weiter ausgebaut.

Farbbeisspiele sind dazu gekommen, um den Kunden ein paar Anregungen zu liefern.

Außerdem hinzugefügt, die Seite Kundenmeinungen und Up to date.

 

Juli 2013

Die liebe Julia kam mit einer super Idee:

Die Hommis auf der „Hund und Pferd“ im Oktober auszustellen und mit Pferden zu präsentieren. Konzept von 1a Qualität ( danke für Deine tatkräftige Unterstützung, dass weiß ich sehr zu schätzen) jedoch nach vielem hin und hergerechne den Entschluss gefasst, nicht auf die Messe zu gehen. Der finanzielle Aufwand ist momentan für uns nicht zu stämmen.

Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

 

Juni 2013

Wir machen ein wenig Werbung, dazu nutzen wir einen wunderschönen Wanderrit in der Eifel. Rock verkauft sich dort trotz warmer Temperaturen sehr gut. ( Schließlich kommt der nächste Winter mit Sichherheit)

Übrigens ein 1a Event, Wanderitte mit enorm viel Qualität, können wir nur empfehlen. Bei Interesse gebe ich nähere Auskünfte.

 

Mai 2013

Bei einer kleinen Modenschau auf einem Reiterflohmarkt auf dem Bauernhof Fritzen in Eschmar, werden auch 2 meiner Hommi´s vorgestellt. Vielen Dank dafür an Petra, Thomas und Margret.
 

März 2013

Auf vielfachen Wunsch der Hommianhänger haben wir ein Video eingebunden, damit man den Hommi auf dem Pferd erleben kann. Bleibt er da, wo er hingehört, fängt er die Bewegung des Pferde auf, oder rutscht er irgendwohin, wo er nicht hingehört?

Die Antwort dazu gibt es hier zu sehen.

 

Februar 2013

Fotogalerie Hommireiter ist dazu gekommen. Hier werden Menschen quasi in den „Club der Hommireiter“ aufgenommen, wenn sie uns ein Bild mit ihrem Hommi senden.

 

Januar 2013

Es beginnt :-)

 NEU

Reitplaid Inédito

ab Oktober

 NEU

Lille Skat

Fragen Sie nach dem kleinen Schatz

 NEU

Fleur de Lis Edition

Sprechen Sie uns an

Mit Liebe zum Detail

Neue Farben für den Bund

Mit Liebe gemacht
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Silke Kern/ Hommi´s Reitrock